德语新闻

  1. US-Präsident Trump sieht in seinem Land nur eine sehr geringe Bedrohung durch das Coronavirus. In Deutschland gibt es inzwischen zehn neue Infektionen. Die neuesten Entwicklungen im Liveblog.
  2. Als CDU-Kandidat kämpft jeder für sich - beim Politischen Aschermittwoch riefen beide zum Zusammenhalt auf: Laschet bei einem Auftritt im Sauerland, Merz in Thüringen. Dort griff er vor allem die Linke an.
  3. Lobeshymnen, Kanonensalve und viele Emotionen: Ägypten hat Abschied von dem früheren Präsidenten Mubarak genommen. Er war mehr als 30 Jahre an der Macht. Von Tilo Frank.
  4. "Wir befinden uns am Beginn einer Corona-Epidemie": So bewertet Bundesgesundheitsminister Spahn die Lage. Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und NRW melden neue Fälle. Ein Patient in NRW schwebt in Lebensgefahr.
  5. Kritik, Besorgnis und Zustimmung: Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Recht auf Sterbehilfe hat unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. Jetzt ist der Gesetzgeber gefordert. Von Klaus Hempel.
  6. Die Bundesregierung muss bis Ende März eine IS-Anhängerin und ihre Kinder aus Syrien zurück holen, sonst droht ihr nach Informationen von NDR, WDR und SZ ein Zwangsgeld des Verwaltungsgerichts Berlin.
  7. Die Bundesregierung sieht Deutschland gut vorbereitet für weitere Coronavirus-Infektionen. Doch einige Experten mahnen: Es fehle Platz und Personal, um eine größere Anzahl Erkrankter zu versorgen - vor allem auf Intensivstationen. Von Alexander Steininger.
  8. Die mit Abstand meisten Corona-Fälle gibt es in China. Doch erstmals registrierte die WHO mehr neue Fälle aus anderen Staaten als aus China selbst. In Europa ist vor allem Italien betroffen. Doch Experten sagen: Das könnte täuschen.
  9. Welche Folgen hätte ein massiver Coronavirus-Ausbruch in Deutschland für unseren Alltag, für die Wirtschaft und unser Gesundheitssystem? Ein Gedankenexperiment.
  10. Baden-Württemberg meldet zwei weitere Corona-Fälle. Beide betroffenenen Personen stammten aus dem Umfeld des Mannes, bei dem als erstes das Virus festgestellt worden war. Ein Patient in NRW schwebt in Lebensgefahr.
218104