德语新闻

  1. Ein generelles Tabakwerbeverbot steht schon seit Jahren auf der Regierungsagenda - bislang scheiterte es an der Unions-Fraktion. Der heute gestartete neue Anlauf im Bundestag sieht dagegen vielversprechend aus. Von Katrin Schirner.
  2. Es ist ein langfristiges Versprechen an die Zuschauer: die neue Rubrik "tagesthemen mittendrin". Was dahinter steckt und wer im Zentrum steht, erklärt der Zweite Chefredakteur von ARD-aktuell, Helge Fuhst.
  3. Mitte Juni will Österreich weitere Corona-Auflagen lockern. Der Nasen-Mund-Schutz soll dann vom Regelfall zur Ausnahme werden. Die bisherigen Lockerungen haben sich aus Sicht der Regierung bewährt.
  4. Der Streit zwischen Twitter und dem US-Präsidenten geht weiter: Nachdem Trump auf einen Twitter-Faktencheck mit einem Dekret gegen alle sozialen Medien reagiert hatte, warnte der Online-Dienst nun erneut vor einem Trump-Tweet.
  5. Zum siebten Mal zu trocken - so lautet die Frühjahrsbilanz des Deutschen Wetterdienstes. Die Sonne schien so oft wie zuvor nur 2011, und warm war es auch. Der äußerste Süden war überraschend arm an Sonnenschein.
  6. Der Fall sorgte deutschlandweit für Entsetzen: Ein halbes Jahr nach dem tödlichen Schlag gegen einen Feuerwehrmann in Augsburg hat die Staatsanwaltschaft drei junge Männer angeklagt. Mutmaßlicher Haupttäter ist ein 17-Jähriger.
  7. Das Hostel auf dem Gelände der nordkoreanischen Botschaft hat schlussendlich doch seine Pforten geschlossen. Dem Bezirksbürgermeister zufolge wurde das Gewerbe abgemeldet. Vorausgegangen war ein jahrelanger Rechtsstreit.
  8. 80 Millionen Follower, eine gigantische Reichweite und Tweets, die weltweit für Aufsehen sorgen: US-Präsident Trump regiert und attackiert via Twitter. Oft wurde er parodiert. Daten zeigen aber, wie wichtig dieses Sprachrohr für ihn ist. Von Patrick Gensing.
  9. Dänemarks Ministerpräsidentin Frederiksen hat die Öffnung der Grenzen für Touristen ab 15. Juni angekündigt. Eine zweite große Corona-Infektionswelle könnte Deutschland nach der Meinung von zwei führenden Virologen erspart bleiben. Alle Entwicklungen im Liveblog.
  10. Nach dem Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz 2016 hat die Bundesregierung den Druck erhöht, um Islamisten abzuschieben. Seitdem verließen fast 180 Islamisten Deutschland. Von Florian Flade.